Glücklichsein ist keine Frage des Alters

PDFDruckenE-Mail
Beschreibung

Glücklich sein ist keine Frage des Alters

192 Seiten, gebunde mit Schutzumschlag

15,00 Euro


 

Viele Frauen machen ähnliche Erfahrungen: zunächst ein Leben in Glück und Zufriedenheit. Erfüllte Träume mit einem geliebten Mann. Glückseligkeit an Leib und Seele. Und dann der Absturz aus einem paradiesähnlichen Zustand in eine Leere und Einsamkeit, die gar kein Ende nehmen wollen.
Gertrud Zelinsky nimmt diese Frauen an die Hand und zeigt ihnen an vielen Fallbeispielen und mit konkreten Tipps, dass das Leben auch nach solch tiefen Schicksalsschlägen immer noch eine Sonnenseite bereithält. Keine Frau muss allein bleiben, wenn sie nicht will. Gertrud Zelinsky schreibt ganz offen über ihre eigenen Erfahrungen, über ihre eigenen Ängste, über ihre Einsamkeit und wie sie es geschafft hat, dass zum Zweitschlüssel ihrer Wohnung nun auch wieder ein männlicher Besitzer gehört.
 
Viele der Schritte zum erhofften Traumziel beginnen bei einem selbst: dass man lernt, sich selbst anzunehmen, dass man wieder auf seine Gefühle achtet, dass man sich immun macht gegen das, was andere sagen, dass man selbst ehrlich und offen sein muss und dass man, wenn man endlich einen Mann gefunden hat, nicht nur bei ihm bleibt, damit man nicht allein sein muss.

Gertrud Zelinskys unverkrampfte Weltsicht, ihr unerschütterlicher Glaube an die Selbstheilungskräfte im Menschen, ihre Liebe zu den Tieren und zur Natur haben ihr in großen Lebenskrisen Halt und Rückgrat gegeben. Das heitere Wesen, das ihr in die Wiege gelegt worden ist, und eine offene christliche Geisteshaltung sieht sie selbst als Eckpfeiler ihres Lebens an. Große Vorbilder sind ihre Mutter (die vor vier Jahren starb) und ihre Patentante, die in ihrem harten Leben "mehr gelacht als geweint" hat und die heute als Neunzigjährige noch immer im Rhein schwimmen geht und ihre Kunst zu flirten keineswegs verlernt hat. Viele Frauen leben allein und sehnen sich danach, ihr Leben wieder mit einem geliebten Menschen zu teilen. Doch wo und wie findet frau einen Mann? Wie verhält sie sich in solch einer Situation? Wie geht sie mit den wieder entdeckten Gefühlen um? Wie ist es mit der Lust im Alter? Wie mit der Angst, eventuell wieder verletzt zu werden? All diese Fragen erläutert Gertrud Zelinsky mit vielen Fallbeispielen und schildert auch ganz offen, wie sie persönlich es geschafft hat, "mit einer Riesenportion Lebensfreude wieder von vorn anzufangen."

"Dass sie ihren Leserinnen erreicht, machen Kommentare deutlich, die nach einer Lesung zu hören waren: »Ich steckte in einer schweren Krise und da haben mir Ihre Bücher viel gegeben«, »Wenn ich in Ihren Büchern lese, habe ich wieder Mut im Leben« oder »In dem, was sie schreibt, steckt so viel Energie, dass ich davon angesteckt werde.«
Fränkische Nachrichten